SVL lässt Punkte liegen

Fußball-Landesklasse: Lichtenberg spielt 1:1 in Gröditz

Die Kicker des SV Lichtenberg haben sich im letzten Spiel vor der Winterpause mit 1:1 vom FV Gröditz getrennt. Damit schließen die Lichtenberger die Hinrunde in der Landeskasse mit 19 Punkten auf Platz 6 ab.

Dabei hätten es auch 21 Punkte sein können, denn der SV hatte lange Zeit drei Punkte in der Hand. Doch in der 86. Minute erzielten die Gastgeber den Ausgleich und die Lichtenberger mussten sich mit einem Punkt begnügen.

“Aufgrund der zweiten Halbzeit kann ich mit dem Punkt aber leben. Wir hätten es nicht verdient gehabt zu gewinnen”, sagt SVL-Trainer Manuel Kluge.

Dabei lief es in der ersten Hälfte sehr gut für seine Schützlinge. Nach sechs Minuten traf Danny Kluge durch einen direkten Freistoß aus 20 Metern zur Führung. Danach ließen die Lichtenberger reihenweise Chancen liegen und verpassten es so, nachzulegen.

Das sollte sich nach der Pause rächen. Die Gröditzer hatten sich viel vorgenommen und kamen mit einer Menge Elan aus der Kabine.

Die Gäste waren hingegen wie ausgewechselt und kamen kaum noch zu Offensivaktionen.

“Wir haben zu wenig investiert und kaum für Entlastung im Spiel gesorgt”, analysierte Kluge die zweite Halbzeit.

Am Ende war es ein Fehler im Aufbauspiel, der den späten Ausgleich und die drei Punkte kostete.

Nach dem Ballverlust schalteten die Gröditzer schnell um, überspielten mit einem Pass die Lichtenberger Abwehr und Nico Steffen spitzelte den Ball durch die Beine von SVL-Torwart Simon Esser ins Tor. (erba)

SVL: Esser; Kohl, Stehr, Schneider, Häuser (79. Manolaj), Gronwaldt, Kokott, Miersch, Timmel (87. Zimmermann), Drechsel, Kluge
Tore: 0:1 Kluge (6.), 1:1 Steffen (86.)
Schiedsrichter: Oehme (Döbeln)
Zuschauer: 45

Quelle: Freie Presse Freiberg

Vorheriger Beitrag
Ergebnisse vom WE
Nächster Beitrag
Ergebnisse vom WE
Menü