Gestern fand der Start für die A-Junioren in die neue Saison 2021/22 statt. Der Gegener war die SpG Mittweida/Hainichen/Clausnitz.Gespielt wurde auf Kunstrasen in Mittweida bei herlichem Sommerwetter.

12 Spieler standen uns zur Verfügung. Nick Uhlig hat wieder zur Mannschaft gefunden!

Lichtenberg fand gut ins Spiel hinein. Die Mannschaft versuchte den Ball laufen zu lassen und sorgte über die Außen stets für Gefahr beim Gegner. Man hatte das Gefühl, das Team hatte den Gastgeber in Griff. Folgerichtig erzielte Hegewald das 1:0. Unsere Mannschaft lies nicht nach und suchte immer das Spiel nach vorn. Alle Mannschaftsteile fügten sich ins Spiel ein. Die Angriffe des Gegners konnten von der Abwehr abgefangen bzw. vom Keeper vereitelt werden. Kurz vor der Halbzeit erzielte Kowalczewski das 2:0 per Elfmeter. Luca kam im Strafraum zu Fall. Mit einem guten Spiel und einer 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause hinrein.

Ziel in der 2. Hälfte war das zu Null so lang wie möglich zu halten und den Spielfluss des Gegners zu unterbinden. Leider kam es anders.

 

Nach dem Wiederanstoß liesen wir uns von der einkehrenden Hektik anstecken, der Spielfluss ging verloren. Unnötige Fehler waren das Resultat. Mittweida kam nach 10 Min in Halbzeit 2 zum Anschlusstreffer. Wenig später ein zweifelhafter Freistoß im Straufraum aufgrund eines vermeintlichen Rückpasses zum Torwart (Ball kam aus einem Zweikampf zum Keeper). Der Freistoß landete in der Mauer an der Hand am Körper vom Spieler (Schutz). Der fällige Elfmeter führte zum 2:2. Leider fiel in der Folgezeit dann auch noch der Siegtreffer zum 3:2 für Mittweida. Unser Keeper sah in der Aktion nicht gut aus (Freistoß aus ca. 20m). In der Hektik erhielen 4 Spieler der Gäste jeweils eine gelbe Karte.

 

Fazit:

 

Die Mannschaft hat gekämpft und alles aus sich herausgeholt. Mit den vorhandenen Möglichkeiten war das ein gutes Spiel. Beim nächsten Spiel muss sich das Team für den Aufwand unbedingt selbst belohnen. In gewissen Situationen muss das Team die Ruhe bewahren und sich nicht von der Hektik z.T. vom Spielfeldrand anstecken zu lassen. (SZ)

Vorheriger Beitrag
Ergebnisse 10. – 12. September
Nächster Beitrag
Pressebericht vom vierten Spieltag
Menü