TSV Spitzkunnersdorf 2. gegen BSV / Lichtenberg   0 : 2

3 Wochen nach dem Pokalaus ging es wieder nach Spitzkunnersdorf, diesmal um Punkte in der Liga. Wir wussten also, was uns erwartet, außerdem hatten wir etwas anderes und auch mehr Personal mit.

Auf einigen Positionen hatten wir umgestellt und hatten uns vorgenommen, hier richtig gegen zu halten und unser Spiel zu machen. Das setzten wir von Beginn an durch. Wir liefen hoch an, ließen die Gastgeberinnen nicht richtig aus ihrer Hälfte und zogen über die Außen immer wieder Richtung Grundlinie oder Strafraum. Trotz unserer deutlichen Feldüberlegenheit gab es nur eine richtig gute Chance durch Ellen bzw. konnte niemand von uns ihre Hereingabe verwerten. In der Abwehr hatten wir zwar zu tun, aber eine echte Torchance gab es für Spitzkunnersdorf im ersten Durchgang nicht. Wir selbst versuchten viel. Gegen Ende der ersten Halbzeit zog Meike dann mal von der Strafraumgrenze ab. Ihr langer Schlenzer schlug unhaltbar im langen Eck ein. Leider musste Ellen danach humpelnd vom Feld, wieder ein weiterer Eintrag auf der Verletztenliste.

Mit Beginn des zweiten Abschnitts setzte uns Spitzkunnersdorf stark unter Druck. Wir hatten gut zu tun in und vor der Abwehr. Kurz nachdem wir eine Chance abwehren konnten, flankten wir bei einem Gegenstoß. Eine Gastgeberspielerin nahm zur Abwehr unseres Flankenversuchs ihren Arm zur Hilfe. Der umsichtige Schiedsrichter pfiff sofort zum Strafstoß. Meike verlud die Hüterin und stellte auf 2:0 für uns.

Danach war die Luft bei den Gastgeberinnen erst mal deutlich raus. Wir verlegten uns aufs Konterspiel und hätten eigentlich das dritte oder vierte Tor machen können. Leider waren wir zu oft beim letzten Pass zu unpräzise bzw. kratze Spitzkunnersdorfs Hüterin noch einen Ball von der Linie.

So wurde es gegen Ende doch noch mal spannend, weil die Gastgeberinnen doch noch den Anschlusstreffer wollten und auch 2 gute Möglichkeiten hatten, die Lilli aber großartig parierte, sodass wir den Vorsprung mit ins Ziel nahmen.

Wir nehmen in diesem Spiel verdient 3 Punkte mit. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir das bessere Team. Der zweite Durchgang war dann ausgeglichener und es wäre mehr als schade und auch unnötig gewesen, wenn wir nicht als Sieger vom Platz gegangen wären.

Es fehlt manchmal noch an Präzision, Cleverness und taktischem Verhalten. Mir war es heute manchmal das ein oder andere Abseits zu viel. Ansonsten merkt man, dass wir uns einspielen und vieles schon wieder besser klappt. Auch waren wir heute körperlich sehr präsent. Die mannschaftliche Geschlossenheit ist eh da.

Nächste Woche ist Heimspiel in Lichtenberg gegen die Damen aus Ludwigsdorf, ein neuer und unbekannter Gegner. Diese Punkte wollen wir auch auf jeden Fall behalten.

Aufstellung:

Lilly, Lena, Stephania, Selina, Sandy, Anni, Kristin, Leah, Meike, Ellen, Elisabeth

Eingewechselt:

Antonia, Freddy

Treffer:

0:1       Meike  (38.)

                        0:2       Meike  (53; Handelfmeter) (JOE)

Vorheriger Beitrag
Pressebericht vom siebten Spieltag
Nächster Beitrag
Ergebnisse 07. – 10. Oktober
Menü