Leider standen beim 3. Punktspiel (4.Spieltag) am Wochenende beim VfB Saxonia Halsbrücke nur 10 Spieler zur Verfügung. Eine Unterstützung der B-Junioren war an dem Tag kaum gegeben.

Von Anfang an wurde der Gast in die eigene Hälfte geträngt. Sehr früh musste das 1:0 hingenommen werden. Bis zur Halbzeit blieb es bei diesem Stand.

 

Die Devise für den 2. Abschnitt konnte nur lauten, das knappe Ergebnis so lang wie möglich halten, Defensivarbeit verstärken und auf den/die möglichen Chancen warten. Leider sollte dies ein Traum bleiben.

 

Halsbrücke nutzte die sich bietenden Räume und konnte auf 2:0 erhöhen. Wir zeigten Charakter und konnten nach einem Freistoß (ausgeführt von Yves Pascal, geschlagen in den Strafraum) und dem anschließenden Kopfball durch Joey den Anschlusstreffer erzielen. In den folgenden Minuten erhöhte Halsbrücke das Ergebnis auf 3:1 bzw. 4:1. Die Kraft und Konzentration lies bei uns nach. Die fehlenden Auswechsler machten sich zusätzlich bemerkbar. Das Spiel endete mit dem Ergebnis von 4:1 für den Gastgeber aus Halsbrücke.

 

Fazit:

Alle Spieler zeigten Charakter und versuchten das unmögliche möglich zu machen. Benny Werner (noch B-Juniorenspieler) musste als Neueinsteiger das erste Mal ein Punktspiel in voller Länge bestreiten. Sein Engagement und Einsatz war analog dem der gestandenen Spieler. Hoffe im nächsten Punktspiel kann mit voller Kapelle angetreten und der 1. Punkt eingefahren werden. (SZ)

Vorheriger Beitrag
Ergebnisse 01. – 03. Oktober
Nächster Beitrag
Pressebericht vom siebten Spieltag
Menü