Spielbericht Frauen Landesklasse Ost am 08.05.2022

BSV / Lichtenberg gegen SV Gnaschwitz – Doberschau  4 : 0                         

 

 

Na bitte, na endlich!

 

Letzte Woche hatten wir uns mit einem starken Spiel teuer verkauft, heute knüpften wir nahtlos an die Leistung an und belohnten uns!

Auf dem großen Rasen in Lichtenberg hieß es wieder umstellen: Anni, Freddy, Selina mussten passen, dafür kehrten Leah und Josie zurück. Bedeute aber: heute keine Wechslerin.

Laura musste in die Innenverteidigung rutschen, Josie und Leah komplettierten das Mittelfeld. Die Gegnerinnen stehen in der Tabelle deutlich vor uns, dennoch wollten wir unbedingt die 3 Punkte behalten.

Und das merkte man vom Beginn an. Wir versuchten, das Spiel zu kontrollieren, die Räume gut aufzuteilen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang sehr gut, bis auf eine dicke Chance für die Gästedamen, die Lilli ganz stark zu Nichte machte, ließen wir defensiv nichts anbrennen. Nach vorn versuchten wir es auch immer wieder mit einigen Aktionen, aber richtig zielstrebig wurden wir zu Anfang nicht. Dann schoss Emely aus halbrechter Position mal hoch, der Ball senkte sich über der Hüterin, die aber noch irgendwie mit den Fingerspitzen den Ball auf der Linie (zumindest sah das der Linienrichter so) zu fassen bekam. Egal, wir waren jetzt angestachelt. Und schon mit dem nächsten Spielzug klappte es. Sandy wurde auf links geschickt, kappte ein und spielte der einlaufenden Leah den Ball in den Lauf. Mit schönem Schuss ins lange Dreieck netzte Leah ein. Endlich mal eine Führung, die wir ohne Mühe mit in die Halbzeit nahmen.

Bei Wieder- Anpfiff wollten wir zunächst defensiv wieder stabil sein, um einen schnellen Ausgleich zu verhindern. Elisabeth allerdings hatte etwas dagegen, denn sie klaute ihrer Gegenspielerin den Ball vom Fuß und zog von der rechten Strafraumgrenze ab. Der Ball senkte sich im langen Eck zum 2:0. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft hielten wir in der Folge den Gegner weit von unserem Tor weg und schraubten in regelmäßigem Abstand das Ergebnis in die Höhe. Erst setzte Josie zu einem Solo an, ließ 3 Gegenspielerinnen stehen und überwand die Hüterin mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck. Dann fasste sich erneut Leah ein Herz und zog aus 20 Metern einfach mal ab, der Ball schlug unter der Latte ein. Schade, bei einem weiteren Versuch traf Leah nur die Lattenunterkante. Machte aber nichts.

Heute boten wir wieder eine überzeugende Leistung. Gnachwitz- Doberschau kam über die gesamte Spielzeit nicht zum Kombinieren, weil wir hoch anliefen, im Mittelfeld sämtliche Räume zustellten und die Abwehrreihe fehlerfrei und souverän ihre Arbeit machte, sodass Lilly (gute Kommandos und Präsenz) in Halbzeit 2 gar nichts mehr zu halten bekam. Vor allem waren heute die zweiten Bälle fast ausnahmslos unsere, technische Fehler wurden im Vergleich zu den letzten Spielen minimiert. Es wurde geackert, gekämpft und viel geredet. Und wir haben wieder mal Tore geschossen. Bis zum Schluss haben alle gut durchgehalten.

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg!

Hoffen wir, dass in den beiden letzten Spielen die ein oder andere Verletzte doch noch zurückkehren kann. Nächste Woche geht es nach Thonberg.

 

 

Aufstellung:

 

Lilly, Emily, Stephania, Laura, Lena, Josie, Kristin, Sandy, Antonia, Leah, Elisabeth

 

Treffer: 1:0       Leah                (28.)

2:0       Elisabeth         (47.)

3:0       Josie               (63.)

4:0       Leah                (75.)

 

Habe die Ehre!

 

Jens Oehme

Vorheriger Beitrag
Pressebericht vom Spieltag
Nächster Beitrag
Ergebnisse 13. bis 15. Mai 2022
Menü