Liebe Mitglieder und Fans des SV Lichtenberg!

In seiner Sitzung am 15. März haben die spielleitenden Ausschüsse des SFV ein Szenario erarbeitet, das die vorzeitige Beendigung der Meisterschaften in den Landesspielklassen (für alle Altersklassen) vorsieht. Das ist das Ergebnis der Vorstandssitzung vom 15. März 2021. Der endgültige Beschluss wird am 17. April 2021 bei der nächsten Vorstandssitzung gefasst.

Volkmar Beier (Vorsitzender Spielausschuss): „Die aktuelle Verordnungslage lässt im Moment wenig Hoffnung auf die anvisierte Absolvierung einer Hinrunde zu. Völlig offen ist bislang beispielsweise, ab wann und unter welchen vertretbaren Umständen die Vereine das Training wieder aufnehmen können.“

So geht es bis zum 17. April weiter:

  • Die spielleitenden Ausschüsse des SFV erarbeiten ein Szenario, dass die vorzeitige Beendigung der Meisterschaften in den Landesspielklassen beinhaltet (inkl. erforderlicher Ordnungsänderungen).
  • Im Hinblick auf Planungssicherheit und Einheitlichkeit wird das Szenario den Kreis- und Stadtfußballverbänden empfohlen. Grundsätzlich können diese aber eigene Entscheidungen innerhalb des von ihnen organisierten Spielbetriebs treffen.

Für den Wernesgrüner Sachsenpokal gilt weiterhin das Ziel, den Teilnehmer für die erste Runde im DFB-Pokal 2021/2022 sportlich zu ermitteln. Die nächste Videokonferenz mit den noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften findet am 29. März 2021 statt.

Wir halten Euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden. Insbesondere werden wir Euch informieren, falls der SFV den Mut hat, den Spielbetrieb auf Landesebene (Sachsenliga, Landeklasse) doch noch fortzusetzen.

Bitte bleibt gesund!

 

Text- und Bildquelle Homepage Sächsischer Fußballverband: Homepage SFV

Vorheriger Beitrag
SVL unterstützt Appell sächsischer Amateursportvereine zur Coronapandemie
Nächster Beitrag
Lichtenberger Talsperrenlauf soll 2021 virtuell stattfinden
Menü