Vergangenen Sonnabend fand in Sayda das Spiel unserer B-Junioren gegen die SpG Clausnitz/Sayda/Mulda statt. Über fast die gesamte Spielzeit herrschte dabei strömender Regen. Der Rasen war jedoch sehr gut bespielbar.

Die Gäste aus Lichtenberg bestimmten am Anfang dann auch das Spiel. Gute Chancen wurden heraus gespielt. Folgerichtig gingen wir dann auch mit 1:0 durch Yves und wenig später durch Joey mit 2:0 in Führung. Beide Tore wurden dabei gut heraus gespielt. Leider machte sich in dieser Phase Selbstzufriedenheit breit und der Gastgeber fand über den Kampf besser ins Spiel hinein. Logischerweise fiel deshalb kurz vor der Halbzeit der Anschlusstreffer zum 1:2!

Die 2. Halbzeit lief danach ähnlich ab. Trotz gefälligem Spiel im Mittelfeld wurde der Zug zum Tor vermisst. Zwingende Torabschlüsse waren absolute Mangelware. Sayda konnte zum 2:2 ausgleichen. Dieses Ergebnis stellte dann auch den Endstand dar.

Fazit: Gefällige 30 Minuten reichen in einem Spiel nicht für 3 Punkte aus. Bei nassem Rasen ist der Kampf das beste Mittel, einem Gegner die Stirn zu bieten. Das Unentschieden ist für den Gastgeber völlig verdient. Schade, das bei einigen Spielern das Können mit der abgerufenen Leistung auf dem Platz stark auseinander klafft

(SZ)

Vorheriger Beitrag
SVL-Kicker legen daheim nach
Nächster Beitrag
Vorbericht zum 4. Spieltag
Menü